25.09.2017

Businessplanevent 2017

Am Samstag, 23. September 2017 haben über 250 Personen dem Businessplan Event der HFT Luzern AG beigewohnt. Eine Fachjury bewertete die drei präsentierten Businesspläne und verlieh den RailAway/HFT-Preis, der mit CHF 2‘000.- dotiert ist. Als Gewinner wurde das Projekt surpraisa erkoren.

Eine Woche bevor die Studierenden der HFT Tourismusakademie ihr Diplom Tourismusfachfrau HF bzw. Tourismusfachmann HF entgegen nehmen dürfen, wurde der Abschluss des Studiums mit dem Businessplanevent gekrönt. Im letzten Semester ihrer Ausbildung erarbeiten die Studierenden als einen der Leistungsnachweise einen umfassenden Businessplan. Von allen 15 eingereichten Arbeiten werden die drei besten Pläne zum Businessplanevent und damit zur Präsentation vor den möglichen Investoren und einer Fachjury eingeladen. „Mit viel Engagement, Herzblut und einem grossen Zeitaufwand haben alle Studierenden die Businesspläne erarbeitet, verfeinert und mit potenziellen Auftraggebern und Investoren abgeglichen“, beschreibt Patrick Rüedi, Direktor der HFT Luzern AG. Am Samstag, 23. September 2017 wurden die drei Projekte im Casineum Luzern vorgestellt. Die Jury und das Publikum haben das Projekt surpraisa zum Sieger erkoren und mit dem RailAway/HFT-Preis belohnt.

Drei Projekte von Fachjury und Publikum beurteilt

Vorgestellt wurden die folgenden drei Businesspläne:

farmaway.swiss verbindet Schweizer Bauern mit Gästen aus der Schweiz und aller Welt. Auf der Vermittlungsplattform farmaway.swiss werden Erlebnisse auf und um den Schweizer Bauernhöfen und Alpbetrieben einfach zugänglich gemacht. Ergänzend dazu werden die Bauern mit einer touristischen Beratung beim Aufbau oder der Verbesserung ihrer Angebote unterstützt.

myswissroots : Der spezialisierte Incoming Tour Operator konzentriert sich auf die Nachfahren, der in die USA ausgewanderten und aufgrund ihres Glaubens vertriebenen Schweizer Täufer. Im Vordergrund steht der familiäre Ursprung bzw. die Suche nach den Wurzeln und Vorfahren. myswissroots ermöglicht zudem traditionelle Erlebnisse mit einer einheimischen Bevölkerung und Besuche von kulturellen Sehenswürdigkeiten.

surpraisa „überraschend ab dem ersten Klick“: surpraisa steht für die Organisation und Durchführung von Überraschungstouren im Outdoorbereich, spezialisiert auf die Zentralschweiz. Das Angebot ist einfach zu buchen und bietet Outdoorerlebnisse in der Natur. Präsentiert wird die Überraschungsreise in einer Box, die eine Woche vor Abreise zugestellt wird.

Die drei Arbeiten wurden von einer Fachjury und dem Publikum angehört und beurteilt. Die Jury bestand aus Mario Lütolf, Leiter Stadtraum und Veranstaltungen der Stadt Luzern, Direktion Umwelt, Verkehr und Sicherheit; René Kamer, Geschäftsführer RailAway Schweiz AG und Christian Maron, Geschäftsstellenleiter UBS AG Emmenbrücke. Das Publikum seinerseits wertete die Businesspläne mit offenem Handmehr. Gemeinsam mit den von der Jury erteilten Punkten wurde der Gewinner erkoren. Die Wahl fiel deutlich für den Businessplan surpraisa aus.

surpraisa – überraschend ab dem ersten Klick

Die Studierenden Simona Barmettler, Pascale Müllhaupt, Adriana Pedrocchi, Erwin Niederberger und Nadine Schrepfer verfassten ihre Arbeit mit dem Ziel, ein Angebot, das einfach zu buchen ist, das Outdoorerlebnisse in der Natur garantiert und zudem einen Überraschungseffekt aufweist. Auf der Internetseite surpraisa.ch kann das Angebot, unter Angabe von Präferenzen für Aktivitäten und Wünschen
zu Übernachtungsmöglichkeiten gebucht werden. Die Kunden kennen zu diesem Zeitpunkt nur den Preis, jedoch noch nicht den genauen Ablauf und Inhalt des Angebots. Alle Informationen zur Überraschungstour werden eine Woche vor Beginn der Reise dem Kunden nach Hause geliefert. Und dies nicht in einem Brief oder E-Mail, sondern in einer einzigartigen Box mit Karten und Hinweisen zu den Aktivitäten: Die ganz persönliche surpraisa kann beginnen.

„Die unmittelbare Umsetzung des Businessplans ist nicht geplant, aber wir werden dies nun nach diesem Gewinn diskutierten“, stellten die glücklichen Gewinner in Aussicht.

Weitere News

01.07.2018: Die SEITZ Handels- und Kaderschule AG und die HFT Luzern AG rücken zusammen Weiter...
04.12.2017: Auslandseminar Sri Lanka Weiter...
03.10.2017: Diplomfeier der HFT Luzern AG Weiter...
27.09.2017: 30 Jahre HFT Weiter...
18.09.2017: Auslandseminar Donaudelta Weiter...

Alle Artikel in der Übersicht